Make your own free website on Tripod.com
Gedanken ueber Sinn und Zweck der Menschlichkeit
« June 2007 »
S M T W T F S
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
You are not logged in. Log in
Entries by Topic
All topics  «
Blog Tools
Edit your Blog
Build a Blog
RSS Feed
View Profile
Saturday, 2 June 2007
Madeleine McCann. Ich kenne ihre Entfuehrer !

Es ist ein gesellschaftliches Ereignis in London von offensichtlich entzueckend superbem Geschmack.

Moechtegern Kindervernascher ....
....sind schon ganz nervoes vor Freude !
 
Photo London

31.5. - 3.6. 2007
Old Billingsgate
LONDON

Fuer einen erlesenen Kreis exclusiver Gaeste gibt sich der Kuenstler Frank Rothe die besondere Ehre, sein neustes Buch vorzustellen:

Running through The Wind

Auf der Einladung erfaehrt der Kunstkenner, was ein Bom Vivant ohnehin erwartet:

"Vodka and Caviar will be served"
 

Sexueller Lustgewinn an Kindern
als Kunstobjekt
 
Der Anblick soll sanft erregend kitzeln

Bildquelle:
-Running ThroughThe Wind-

Frank Roth kann sich auf allgemeinen Zuspruch und hoechste Laudationes freuen, seine Running trifft den Zeitgeschmack seiner erlauchten Gaeste, seiner anthropophilen privaten Foerderer in hohen Aemtern und Poestchen, die an den Schalthebeln der Macht sitzen, wohin Normalbuerger ihre Steuergelder abfuehren muessen..

Halbnackte suesse Knaben auf Bild und Leinwand sind en vogue

Anstachelung sexueller Begierden
in moderner Kunst

 

Madeleine McCann wurde Opfer der Unbekuemmertheit des toleranten Rechtsstaates.
Tolerant dem Namen nach.
Unser Staat ist jedoch nicht tolerant, sondern liederlich.....

Die Abschaffung von Tabus fuehrt zuerst bei sexuell verworrenen Naturen zu einer perversen Umkehrung des Rechtsempfindens.

Die kranke Natur des Hirns einzelner Individuen, gaenzlich ohne festen Griff jeglicher allgemeiner Zuegel und Achtsamkeit und das Fehlen strafrechtlicher Praeventionen bietet den kriminellen Kopfgeldjaegern grosszuegige Gewinne und leichte Beute.

Es gibt einen Markt fuer Kopfgeldjaeger !
Madeleine wurde Opfer dieser Zutraeger.

Die pornographische Industrie hat bereits, wie wir sehen, den Kunstmarkt erobert.

Und wir schauen fassungslos zu....
Und der Papst, die Presse, die Psychologen und Sozialwissenschaftler, die Kunstfreunde und  Politiker, die Lehrer und  Publicity Society feiert sich selber, taeglich und uebertrieben  sinnlos und einer ordnungsmaessigen polizeilichen Ermittlung kontraproduktiv....

Nicht die Taeter fuerchte ich !

Ich fuerchte mich vor denjenigen,
die Paedophilie zulassen !

 
 
Muito Obrigado Lorenzetti !
Concordo consigo !
abraço !
Lorenzetti hat mir heute einen wertvollen Denkanstoss verpasst.
 
...
 
Helft Madeleine, denkt an Darfur, aber bitte vergesst nicht, auch von Israel zu sprechen
 

Posted by Ralf at 11:14 AM BST
Updated: Sunday, 3 June 2007 3:16 PM BST
Post Comment | Permalink

View Latest Entries