Make your own free website on Tripod.com
Gedanken ueber Sinn und Zweck der Menschlichkeit
« June 2007 »
S M T W T F S
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
You are not logged in. Log in
Entries by Topic
All topics  «
Blog Tools
Edit your Blog
Build a Blog
RSS Feed
View Profile
Monday, 11 June 2007
Barockmusik Portugals: Herstellung von Cembalos & Komponisten fuer Cembalo Musik

Draußen auf dem portugiesischen Land beherrschte der Schrecken der Inquisition das kulturelle Leben.
Dramaturgen wie António José da Silva, den sie den Juden (o judeu) nannten, wurden stranguliert (garrotiert) und verbrannt.

Drinnen auf dem Thron Portugals belustigte sich ein König, namens João V. (1689 - 1750) , katholisch grössenwahnsinnig, ein Moechtegernheiliger, Sohn einer deutschen Mutter,...... mit Barockmusik.

Unglaublich aber wahr !
In Portugal wurden damals sogar technisch hervorragende Musikinstrumente gebaut.....

Cembalo (port.: Cravo)
aus Portugal

Portugiesisches Cembalo aus dem Jahr 1780 

Erbauer:
José Calisto

Untertasten aus Buchsbaumholz
Obertasten aus Ebenholz

heute im
National Music Museum, Vermillon USA
(mit weiteren Detailansichten) 

oder

Portugiesisches Cembalo aus dem Jahr 1758
 
Erbauer:
Joaquim José Antunes 
 
heute im
Museu da Musica, Lissabon

 

Reden wir jetzt über die portugiesischen Komponisten des Barock:

Der Italiener Domenico Scarlatti(1685 - 1757)  war von  1720 - 1729 in Lissabon und lobte vorallen seinen Meisterschüler

Carlos Seixas (1704 - 1742)

 
Hörprobe:
Cembalokonzert A-maior
Barockorchester Norwegen
 

 

Nachgedanke:
In Portugal werden heutzutage -bis auf ganz wenige rühmliche Ausnahmen- keine eigene Marken und selbstentwickelte Produkte und schon lange erst recht keine portugiesischen cembalos mehr fabriziert.

Alles zu was Portugiesen fähig sind, so könnte man denken, ist das stupide wertlose Zusammenschrauben von deutschen Einzelteilen (z.B. für Marke Blaupunkt) auf verlaengerten Werkbaenken.
Die Wertschöpfung kommt nur den ausländischen Auftraggebern zugute.

Ich wollte mit diesem Beitrag -am Beispiel Originalitaet der Portugiesen in der Barockmusik- beweisen, daß Portugiesen ebenso geniale Komponisten hatte und geniale Fabrikanten.... und noch heutzutage haben koennte.... wie jede andere Kulturnation.

Der Unterschied war nur, daß in Portugal der Hochadel mithilfe der Kirche wie eine Krake das Volk (nach) unten-drückte.


Posted by Ralf at 10:54 PM BST
Updated: Tuesday, 12 June 2007 7:35 AM BST
Post Comment | View Comments (1) | Permalink

Tuesday, 12 June 2007 - 1:06 AM BST

Name: "doido"
Home Page: http://www.doido.at.home.at

Lieber Ralf, endlich wachst du auf. Normalerweise darf man keinen Portugiesen kritisieren, schon garnicht einen Brasilianer.....ach, alle Latrinoamerikaner sind doch recht aehnlich.


Portugiesen sind in der Tat nicht im Stande etwas eigenes auf die Beine zu stellen, weil sie nicht kapieren, wozu das gut sein soll. Sie kapieren es wirklich nicht.A

Tue mir mal einen kleinen Gefallen: Wer regiert Portugal? Ich habe mal gehoert, dass das nur ein paar Familien sind, wie z.B. die Espirito Santos, Azevedos, Champeaulimont, usw.

Wieso ist der Fall "Casa Pia" noch nicht aufgeklaert?

Im Ernst, ich kann diese Heroisierung der Portugiesen nicht mehr ertragen.

View Latest Entries