Make your own free website on Tripod.com
Gedanken ueber Sinn und Zweck der Menschlichkeit
« September 2007 »
S M T W T F S
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30
You are not logged in. Log in
Entries by Topic
All topics  «
Blog Tools
Edit your Blog
Build a Blog
RSS Feed
View Profile
Tuesday, 11 September 2007
Einblicke in den Felsendom auf dem Tempelberg

Auf den Spuren der Vergangenheit:

 

 
via:
Israel Matzav 
Shana Tova, Carl ! 

Posted by Ralf at 9:46 PM BST
Post Comment | Permalink
Thursday, 23 August 2007
Warum glauben Juden nicht an Jesus

Übersetzung aus:
Por que os Judeus não Acreditam em Jesus ?

1. Jesus erfüllt nicht die Verkündigungen der Heilserwartung

Was müßte der Messias erreichen ? Die Tora sagt, daß er....:

  • ...den Dritten Heiligen Tempel errichten wird
  • ...sämtliche Juden zurück ins Land von Israel brungen wird
  • ...einen Weltfrieden einrichten, den Haß, die Unterdrückung, Leiden und Krankheiten beenden werde. Wie es wörtlich heißt: "Volk wird gegen Volk das Schwert nicht heben, der Mensch wird den Krieg nicht erlernen".
  • ...das allgemein gültige Wissen über den Gott Israels verbreiten wird
  • ...alle Menschen vereinen wird zu einer einzigen Menschenrasse. Wie es wörtlich heißt: "Gott wird über die ganze Welt herrschen; an diesem Tag wird Gott Einer sein und sein Name wird Einer lauten."

Die historische Tatsache ist, daß Jesus keine einzige dieser Verkündigungen erfüllt hat.

 

2. Das Christentum widerspricht der jüdischen Theologie

Gott in Drei ?

Die christliche Idee spaltet Gott in drei getrennte Sein: Vater, Sohn und Heiliger Geist.
Vergleiche das mal mit dem Schma "Höre, Israel, der Ewige unser Gott, der Herr ist Eins". Die Juden erklären das Einssein Gottes alle Tage, schreiben es in den Kapseln an den Türrahmen (Mezuzah) und binden es Hand und Kopf (Tefilin). Diese Erklärung über das Einssein Gottes bilden die ersten Worte, die ein jüdisches Kind zu sprechen lernt, und die letzten vor dem Sterben.
Nach jüdischem Gesetz ist die Vereherung eines Gottes in drei Teilen Gotteslästerung - eine der drei Todsünden, die ein Jude um alles in der Welt nicht begehen möchte. Daraus erklärt sich, daß während der Inquisitionsprozesse und im Laufe der Geschichte, die Juden lieber aus dem Leben schieden als sich zu bekehren.

Ein Mann als Gott ?

Die Christen glauben, daß Gott in Gestalt eines Menschen auf die Erde kam, indem Jesus sagte: Ich und der Vater wir sind eins.
Maimonides widmet den Großteil des Leitfaden für Unschlüssige der grundsätzlichen Vorstellung, daß Gott keinen Körper hat, was bedeutet, daß Er keine physische Form besitzt. Gott ist ewig, steht über der Zeit. Gott ist endlos, jenseits von Raum. Er kann nicht geboren werden oder sterben. Die Behauptung, Gott habe eine menschliche Form angenommen macht Ihn klein, verringert Sein Einssein wie auch Seine Göttlichkeit. Wie es in der Tora heißt: Gott ist kein Sterblicher
Das Judentum sagt, der Messias werde von menschlichen Eltern geboren, mit normalen körperlichen Eigenschaften, so wie jede andere Person. Er wird kein Halber-Gott sein, und keine übernatürlichen Fähigkeiten besitzen. Tatsächlich lebt in jeder Generation ein Individuum mit der Befähigung, ein Messias zu werden.

Ein Vermittler für das Gebet ?

Es ist eine grundsätzliche Idee im christlichen Glauben, daß ein Gebet duch eine Mittelsperson gelenkt werden muß -man beichtet nämlich seine Sünden einem Priester. Jesus selbst ist Mittelsperson, sagt er doch: "Kein Mensch kommt zum Vater es sei denn durch mich"
Im Judentum ist ein Gebet vollkommen Sache des Einzelnen, zwischen jeder Person und Gott. Die Tora sagt: "Gott ist nah allen, die um Ihn rufen"
Außerdem bestimmen die Zehn Gebote: Du sollst keine anderen Götter VOR MIR HABEN was bedeutet, daß man keine Mittler zwischen Gott und Menschen stellen darf.

Umgang mit der physischen Welt 

Häufig behandelt das Christentum die physische Welt wie ein Übel, das es zu vermeiden gilt. Maria, die heiligste der christlichen Frauen, wird als Jungfrau hingestellt. Priester und Nonnen leben zölibatär. Und Klöster befinden sich in entlegenen abgeschiedenen Gegenden.

Im Gegensatz dazu glaubt das Judentum, daß Gott die physische Welt nicht geschaffen hat, um uns zu täuschen, sondern um uns ein Vergnügen zu schaffen. Die jüdische Spiritualität erwächst aus dem Umgang heraus mit der physischen Welt derart, daß sie bereichert und erhebt. Die Sexualität in ihrem angemessenen Umfeld ist ein unseres heiligsten Tuns, welches wir vollbringen können.
Der Talmud sagt, daß wer die Möglichkeit hat, eine neue Frucht zu genießen und sich weigert, es zu tun, wird dafür in der Nachwelt rechenschaft ablegen müssen. Die Rabbiner Schulen lehren wie man im Getümmel der geschäftlichen Aktivität leben kann. Die Juden meiden das leben nicht, sie erheben es.

3. Jesus verkörpert nicht die persönlichen Qualifikationen eines Messias

Messias als Prohet
Jesus war kein Prophet. Die Prophetie kann nur existieren in Israel, wenn das Land durch eine jüdische Mehrheit bewohnt wird. Zur Zeit von Esra (etwa um 300 vor Christus) hat sich die Mehheit der Juden geweigert aus Babylonien nach Israel auszuziehen und so endet die Prophetie mit dem Tod der letzten drei Propheten - Haggai, Sacharja Maleachi.
Jesus tritt in Erscheinung ungefähr 350 Jahre nachdem die Prophetie bereits geendet hat.

Nachkommen Davids
Der Messias muß ein Nachkomme Königs David in väterlicher Linie sein. Nach den Behauptungen der Christen war Jesus ein Sohn einer Jungfrau und hatte keinen Vater - somit kann er das messianische Erfordernis nicht erfüllt haben, ein Abkömmling väterlicherseits Königs David zu sein.

Befolgung der Tora
Der Messias wird das jüdische Volk veranlassen, vollumfanglich die Tora zu befolgen. Die Tora erklärt, daß sämtliche Mitzwot für alle Zeit gültig sind und wer sie zu verändern trachtet als ein falscher Prophet erkannt werden kann.
Das ganze Neue Testament hindurch widerspricht Jesus der Tora und erklärt, daß ihre Gesetze nicht länger gültig seien.

Bibelverse die "sich beziehen" auf Jesus sind ungenügende Übersetzungen.

Die Bibelverse kann man nur verstehen, wenn man den Text im Original liest, auf hebräisch, - was viele Ungereimtheiten offenkundig macht, die in der christlichen Übersetzung liegen.



 

 

 

 

 

 

-wird fortgesetzt- 

 


Posted by Ralf at 6:45 PM BST
Updated: Thursday, 23 August 2007 11:06 PM BST
Post Comment | Permalink
Wednesday, 22 August 2007
Warum Moses ploetzlich nur noch 10 Gebote hatte..... (Humor)

Das war nämlich folgendermassen:

 

 
via:
Locusts & Honey 
 
 
ich hatte mich auch schon gewundert..... 

Posted by Ralf at 10:51 PM BST
Post Comment | Permalink
Trompetensignale der U.S.Army (Noten und Hoerprobe)

DAILY SEQUENCE OF BUGLE CALLS

1. FIRST CALL Click to play or right-click and save MP3 file. 14. ASSEMBLY Click to play or right-click and save MP3 file.
2. REVEILLE Click to play or right-click and save MP3 file. 15. RECALL Click to play or right-click and save MP3 file.
3. ASSEMBLY Click to play or right-click and save MP3 file. 16. FIRST CALL Click to play or right-click and save MP3 file.
4. MESS CALL (morning) Click to play or right-click and save MP3 file. 17. GUARD MOUNTING (when scheduled) Click to play or right-click and save MP3 file.
5. SICK CALL* Click to play or right-click and save MP3 file. 18. ASSEMBLY Click to play or right-click and save MP3 file.
6. DRILL CALL* Click to play or right-click and save MP3 file. 19. ADJUTANT'S CALL (parade only) Click to play or right-click and save MP3 file.
7. ASSEMBLY Click to play or right-click and save MP3 file. 20. RETREAT Click to play or right-click and save MP3 file.
8. FIRST SERGEANT'S CALL* Click to play or right-click and save MP3 file. 21. TO THE COLOR Click to play or right-click and save MP3 file.
9. OFFICER'S CALL* Click to play or right-click and save MP3 file. 22. MESS CALL (evening) Click to play or right-click and save MP3 file.
10. RECALL* Click to play or right-click and save MP3 file. 23. TATTOO Click to play or right-click and save MP3 file.
11. MAIL CALL Click to play or right-click and save MP3 file. 24. CALL TO QUARTERS Click to play or right-click and save MP3 file.
12. MESS CALL (noon) Click to play or right-click and save MP3 file. 25. TAPS Click to play or right-click and save MP3 file.
13. DRILL CALL* Click to play or right-click and save MP3 file.   * (OPTIONAL)

SUNDAY SEQUENCE OF BUGLE CALLS

1. FIRST CALL Click to play or right-click and save MP3 file. 5. FIRST CALL (retreat) Click to play or right-click and save MP3 file.
2. REVEILLE Click to play or right-click and save MP3 file. 6. ASSEMBLY Click to play or right-click and save MP3 file.
3. ASSEMBLY Click to play or right-click and save MP3 file. 7. RETREAT Click to play or right-click and save MP3 file.
4. MESS CALL (noon) Click to play or right-click and save MP3 file. 8. TO THE COLOR Click to play or right-click and save MP3 file.
    9.

TAPS Click to play or right-click and save MP3 file.

 

 

via:

U.S. Army Bands 


Posted by Ralf at 7:50 PM BST
Updated: Monday, 1 October 2007 10:34 PM BST
Post Comment | Permalink
Tuesday, 21 August 2007
Messianische "Juden" ( Teil 1 ) - Das biblische Paradoxon

Marco Moreyra, Leiter der jüdischen Vereinigung Masorti in Portugal, Kehilat Beit Israel, hat zu dem Vorhaben, in Trancoso eine Synagoge des messianischen Judentums errichten zu wollen, in seinem Blog Stellung genommen.
Marco nennt das Vorhaben eine farsa (Farce).

Mein Beitrag vom 18.8.:
Jüdische Jesu Jünger........

Aus folgenden Gründen lehnt Marco, den ich persönlich kenne und schätze, die jüdisch- messianische Lehre ab:

 Beitrag original (.pt)

(Übersetzung Beginn

Viele Leute wundern sich über die Argumente der messianischen "Juden" und wissen keine Antwort auf die folgenden Behauptungen:

1) Es ist möglich für Juden und Marranen (zwangsgetaufte Juden Anm.)ihre jüdische Identität zu behalten, selbst dann, wenn man sich zum messianischen Judentum bekehrt hat.

2) Die jüdische Bibel ist voll von Ankündigungen, die sich auf Jesus beziehen.

3) Spirituelle Erlösung und persönlicher Bezug zu Gott sind möglich nur durch Vermittlung von Jesus.

4) Es gibt Wunder, die "beweisen" die Wahrheit des Christentums

5.) Der christliche Glaube an die Göttliche Dreifaltigkeit ist mit dem Judentum  vereinbar.

Wollen wir hoffen, daß die Prüfung jeder dieser Fragestellungen und die entsprechende jüdische Antwort die Position des Judentums klar verständlich machen.

Ist es also möglich für Juden und Marranen ihre jüdische Identität zu bewahren nachdem sie zum "jüdischen" Messianismus übergewechselt sind ?

In ihrem Bestreben, Juden zu bekehren, beteuern die messianischen Missionare daß eine Person weiterhin Jude sein kann während sie das Christentum praktiziert. Der Gebrauch von Begriffen wie "messianischer Jude", "hebräischer Christ" und "Jude für Jesus" ist bloß ein Täuschungsversuch, um die bekehrten Juden als Juden vorzustellen.
Tatsache ist, daß diese Missionare zu der extremen Behauptung gelangen, daß ein Jude, welcher Jesus annimmt (oder "Yeshua" wie sie ihn nennen) erst ein richtiger "ganzer Jude" ist, wobei sie wohl unterstellen, daß alle anderen nur halbe Juden sind.

Der Betrug und die Täuschung dabei liegen in dem Versuch, die Erheblichkeit einer Hinwendung eines Juden zum Christentum zu verschleiern. Das zeigt gleichfalls das Ausmaß an missbräuchlicher Verwendung von jüdischen Symbolen und Riten, die Fabrizierung jüdischer Texte sowie die irreführende Präsentation von "Gepäck" und jüdischer Erziehung von vielen "jüdischen" Jesusjüngern.

Zahlreiche Anführer der "jüdischen" Jesusjünger nennen sich selber unanständiger weise "Rabbiner" und die Orte ihrer Zusamenkünfte "Synagogen". Diese Taktik hat das Ziel, die eigene Auslegung des Christentums für Juden und Marranen, die man bekehren will, besser greifbar zu machen.

Mit den Worten einer der vielen christlichen Gruppen, welche die "jüdische Christenheit" ablehnen.....sollten diese Techniken von Glaubensbekehrungverabscheut werden, da sie den Zwangstaufen ähnlich sind. (Erklärung der Interreligiösen Konferenz von Washington)

Die jüdische Antwort

Obwohl alle Versuche oberflächlich jüdisch klingen, wie z.B. "hebräischer Christ" , "jüdischer Jesusjünger" und "Juden für Jesus" handelt es sich doch in Wahrheit um absurde Widersprüche und um theologische Gegensätze.
Die sogenannten messianischen "Juden" argumentieren, daß eine Person, die als Jude geboren wird niemals ihr Recht aus der Geburt oder Erbe verlieren können.
Allerdings lehrt die Bibel, daß die Lehren sehr wohl den jüdischen Status beeinflussen und eine Person, die als Jude geboren wurde, in bestimmten Momenten vorübergehend nicht als Jude bezeichnet werden kann.

 Im Buch der Könige wird der Prophet Elias beauftragt, jene Juden zu tadeln, welche eine Gottheit namens Baal abgöttisch verehrten. Dort im Buch I. (18:21) sagt Elias zu ihnen:
Wie lange noch wollt ihr zwischen zwei Ansichten hängen ? Sofern Haschem der Gott ist, dann folgt Ihm; falls es Baal ist, dann folgt ihm; beide können es nicht sein.
Die Episode endet damit, daß die Juden ihre abtrünnigen Wege verlassen und zum Judentum zurückkehren.

Daraus ziehen wir eine wichtige Lehre. Ein Jude, welcher einer anderen Religion nachgeht, nur solange ein Jude ist, als er die spirituelle Verpflichtung  behält, in Reue zum Judentum zurückzukehren.
Allerdings falls seine Glaubenssätze gotteslästernd und dem Judentum fremd sind, kann er sich nicht einen Juden nennen (offensichtlich ist nämlich ein nicht praktizierender Jude von einem solchen verschieden, der absichtlich auf Abwegen wandelt).
Die Thora lehrt, daß Juden und Nicht-Juden unterschiedliche Wege gegeben wurden, um zu Gott zu gelangen. Ein Jude ist verpflichtet der Thora zu folgen während ein Nicht-Jude die Sieben Gebote der Söhne des Noach beachten muß.
Eine Gruppe ist nicht besser als die andere, sondern bloß anders. Deshalb sind gewisse Glaubenssätze und Riten den Nicht-Juden gestattet den Juden aber nicht wie beispielsweise der Verzehr von Schweinefleisch. Die Glaubenslehren des Christentums was Gott angeht, Heilserwartung und Messias sind für Juden untersagt. Und infolge dessen sind Begriffe wie "messianische Juden", "hebräische Christen" oder "Juden für Jesus" ein Widerspruch.

Anmerkungen:
Die Handbücher zur Unterweisung der Missionare der Jesusjünger empfehlen die Verwendung der  Wortbegriffe "gottesfürchtender Gläubiger" anstatt "Christ", "Messias" anstatt "Christus" "Baum" anstatt "Kreuz" und "Neuer Bund" anstelle von Neues Testament, damit die Botschaft mehr nach jüdisch klingt.

In ihren Versuchen, ihre Jüdischkeit zu rechtfertigen, versteifen sich manche "hebräische Christen" darauf, daß das rabbinische Judentum wie ein Kultus ist , angesichts dessen, daß man in ihm Worten von Menschen folgt und nicht Gotteswort. Abgesehen der Falschheit ist diese Unterstellung auch scheinheilig: "hebräische Christen" benutzen dieselben rabbinischen Traditionen um ihre Praktiken mit einem "jüdischen" Anstrich zu versehen.

(Verfaßt und zusammengestellt von Rabbiner BenTzion Kravitz

Ende der Übersetzung.    

 

Obrigado Marco ! Danke 


Posted by Ralf at 12:29 PM BST
Updated: Wednesday, 22 August 2007 9:31 AM BST
Post Comment | Permalink
Sunday, 19 August 2007
Infoheft ueber den Irak fuer US Soldaten im II. Weltkrieg (1943)

You have been ordered to Iraq (i-RAHK) as part of the world-wide offensive to beat Hitler

A SHORT GUIDE TO IRAQ 

War and Navy Departments
Washington D. C.

1943

via:
History Survey links


Posted by Ralf at 4:23 PM BST
Updated: Sunday, 19 August 2007 4:27 PM BST
Post Comment | Permalink
Saturday, 18 August 2007
Organisation juedischer Jesu Juenger will in Portugal eine Synagoge bauen

Sie nennen sich: Netivyah Bible Instruction Ministry

Ihr Gründer, Joseph Shulam, war soeben in Portugal in jenem Ort, der für Portugals Geschichte so ungeheuer wichtig ist: Trancoso 

Hier befand sich die Grenze zwischen den christlichen Gebietsherrschaften im Norden und den muslimischen Königreichen im Süden.
Und die jüdischen Kaufleute lebten mittendrin.

Hier befand sich der stategische Zankapfel zwischen den abtrünnigen  "portugiesischen" Königen mit ihrem Unabhängigkeitswillen einerseits und den legitimen Eigentümern dieser Gebiete, den Königen in Nordspanien, eigentlich Glaubensbrüder aller und obendrein Schwäger der Nord- Portugiesen, anderseits.
Und die jüdischen Kaufleute lebten mittendrin.

In Trancoso ist das jüdische Leben, Denken, Fühlen und Hoffen mit dem katholischen Leben, Fühlen und Hoffen ineinander verwoben und vermengt.
Trancoso ...so nannten nach ihrer Vertreibung aus der uralten Heimat die jüdischen Siedler je eine Stadtgründung in Mexico und Brasilien.

Kein Wunder also, daß jüdische Christusjünger unbedingt nach Trancoso wollen.

Netivya stellt sich vor

 
 
 Quelle:
 
Trancoso Mediaval 
 
Leider kann ich meinen werten Lesern nicht mitteilen, was diese Jesusjünger in Portugal verloren haben und suchen.
Ich gelobe, mich zu erkundigen.
Und bitte um Hinweise !

Posted by Ralf at 2:55 PM BST
Updated: Saturday, 18 August 2007 5:06 PM BST
Post Comment | Permalink
Thursday, 16 August 2007
Der Wert von Arbeitern im Nachlass des Robert Burton (1785)

Früher, als wir Arbeiter alle noch Sklaven waren, mußte unser Patron (so heißen die Chefs in Portugal noch heute), sofern er uns quittwerden wollte......verkaufen !

Heute braucht er uns nur zu entlassen.

Wie teuer war so ein Negersklave im Vergleich mit einer Kuhhaut ?
Es gab Zeiten, da war die Kuhhaut wertvoller:
Die alte Negersklavin war nur noch einen Schilling wert....

The Human Cost of Slavery
 
Original des Dokuments des Inventars
zur Ermittlung des Nachlasses
von Robert Burton
1785
 
Reinschrift:
 
 
Percle of old Casks ................"17 6
Five ox and cows hides........ 1 17 6
Percle of flax in the Sheaves 1 10 "
Percle of ? in the Sheaves and Sorn oats 1 12 6
Percle of Corn in the Crib..... 12 10 "
One Black mare.......................8 " "
One Black mare ......................8 " "
One Dun horse .......................8 " "
One Bay mare three years old 7 10 "
One Gray mare three years old 7 " "
One old mare ..........................3 " "
Thirty two Sheep and Sixteen ? 13 10 "
One Yoak of oxen called Lam and Lyon 8 " "
One yak of oxen called Levon and Sweetern 7 " "
One Bull ..................................2 10 "
Two three years old Steers .....3 15 "
Two two year old Steers..........1 15 "
Two Four years old Heffers ......4 " "
One Three year old Heffers ......1 10 "
Three two yeare old Heffers .....3 15 "
Two year old Steers.................. 1 15 "
Two cows and calves one called Pride the other Cherry..... 4 " "
Two cows and calves one called Bounce the other Satten...... 5 10 "
Two cows and yearlings ............6 " "
Two Barren cows .......................5 " "

One negro man called grim ......60 " "
One negro man called Peter ....60 " "
One negro man called Dublen...65 " "
One negro Boy called Bell......... 35 " "
One negro Boy called Spencer...30 " "
One negro woman called Diner...50 " "
One negro woman called Hanner 50 " "
One negro woman (old) called Hob 1 " "

Fifty Pound of woll........................ 8 15 "
Hard Cash in the House.......... 13 19 4
One Two years old Bull.............. 1 10 "

 

Wie menschlich !
Sklaven und Stallvieh besaßen einen eigenen Namen.
Davon können beide heutzutage nur noch träumen. 

via Casoual

Posted by Ralf at 7:44 PM BST
Updated: Thursday, 16 August 2007 8:54 PM BST
Post Comment | Permalink
"Com que roupa ?" (In was fuerm Kleid ?") Geniales Spottlied aus Brasilien (1931)

Die Hebamme hatte ihm mit einer Zange den Unterkiefer zerquetscht.
So kam er -wie Rheinländer sagen würden- schon einwenig zerdötscht auf die Welt.

Er starb mit nur 27 Jahren.
Er war der genialste Musiker, den Brasilien bisher kannte.
Ihm haben wir den Samba zu verdanken.

Noël de Medeiros Rosa (1910 - 1937)
 
Im Jahr 1931 schreibt er einen seiner bekanntesten Titel.

"Com que Roupa" 
etwa: In was für´m Kleid
oder: In welchen Klamotten 
 
Das Lied darf fortan in keinem Vaudeville, in keinem Repertoir von Stehgreifmusikern fehlen.
Die bei  YouTube gefundene  Aufnahme mag technisch nicht glanzvoll perfekt sein, sie gibt aber -ungewollt ?- m.E. eben diese Stimmung wieder, in welcher Noel sein Lied verfasste.
 
Es singt ein brasilianisches Mädchen aus einem Armenviertel, das von einem reichen Jungen aus der Oberstadt zum Tanzen eingeladen wurde.
 
 
Agora vou mudar
   Jetzt werde ich verändern
Minha conduta
   mein Benehmen
Eu vou pra luta
   ich stelle mich dem Kampf
Pois eu quero me aprumar
   schließlich will ich wieder stolz auf mich sein
Vou tratar você
   will mit Ihnen Umgang haben
Com a força bruta
   mit aller Gewalt
Pra poder me reabilitar
   damit ich wieder zu Ehren komme
Pois essa vida
    denn dieses Leben
Não tá sopa
   ist kein Zuckerlecken
Eu pergunto com que roupa
   Ich frage in was für Klamotten
Com que roupa
   in was für Klamotten
Eu vou
   gehe ich
Pro samba
   zum Sambatanzen
Que você me convidou
   wozu Sie mich eingeladen haben
Eu hoje estou pulando
   Ich heute hüpf herum
Como um sapo
   wie eine Kröte
Pra ver se escapo
   so versuche ich zu entkommen
Dessa praga de urubu
   dieser Seuche von Raubgeiern
Já estou coberto de farrapo
   ich bin bereits von Lumpen bedeckt
E vou acabar ficando nu
   und werde bald ganz nackt dastehen
Meu terno já virou estopa
   mein Dreiteilerkleid ist schon bloß Werg-Gelump
Eu pergunto com que roupa
   ich frag in welchem Kleid
Com que roupa....
Agora eu já não ando
   Längst schon nicht mehr
Mais fagueiro
   laufe ich adrett umher
Pois o dinheiro
   weil nunmal das Geld
Não é fácil de ganhar
   nicht leicht verdient sein will
Mesmo eu sendo um cabra trapaceiro
   Obwohl ich wie eine Bergziege klettern kann
Não consigo
   schaff ich es nicht
Ter nem pra gastar
   was zum Ausgeben zu haben
Eu já corri de vento em popa
   ich hab schon mal guten Rückenwind gehabt
Eu pergunto com que roupa
ich frage in was für´m Kleid.....

Schöner kann man das Leid der Arbeitslosen & Hartz IV Empfänger, das Schicksal eines Menschen in Armut und den Hohn der Politiker nicht besingen.

Humor und Samba ist eben, wenn man trotzdem lacht und seine Hüften schwingt.
 

Posted by Ralf at 2:10 PM BST
Updated: Thursday, 16 August 2007 3:25 PM BST
Post Comment | Permalink
Tuesday, 14 August 2007
Samaritana - Das Fado von den Liebschaften des Erloesers

Die portugiesische Seele in ihrem lieblichen Glauben an eine menschliche Natur eines Gottessohnes.

Und unwiderstehlich menschlich....[ das wissen die portugiesischen Männer selbst am allerbesten -und singen oft darüber-  ]  sind jene arttypischen Regungen, wenn man bei einem Brunnen [heutzutage "Bar" gennant] an der Quelle [heutzutage "Theke" genannt] sitzt und zufällig eine in Liebesfragen bekanntermassen erfahren kundige Gesprächspartnerin antrifft, die obendrein bildhübsch ist, und es gelingt, sie anzusprechen, einen smalltalk beginnend tief ihr in die Augen schaut....

In Portugal stellt man sich den Ablauf des Treffens folgendermassen vor:

Jesus und die Samariterin 

 
Dos amores do Redentor
   Von den Liebschaften des Erlösers
Não reza a história sagrada
   Erwähnt die Heilige Geschichte nichts
Mas diz uma lenda encantada
   Aber einer geheimnisvollen Sage zufolge
Que o Bom Jesus sofreu d´ amor          
   Litt der Gute Jesus an der Liebe

Sofreu consigo e calou
   Er litt für sich allein und verschwieg
Sua paixão divinal
   Seine göttliche Leidenschaft
Assim como qualquer mortal
   Wie einen beliebigen Sterblichen
Um dia d´amor palpitou          
   Rührte ihn eines Tages die Liebe an.

Samaritana
   Samariterin
Plebeia de Sicá
   Einfache Frau aus dem Volk von Sychar
Alguém espreitando te viu Jesus beijar
   Jemand hat dich beobachtet wie du Jesum küsstest

De tarde quando
   Nachmittags als
foste encontra-lo só
   du ihn alleine trafst
Morto de sede
   sterbend am Durst
junto a fonte de Jacob
   neben dem Brunnen des Jakob         


E tu risonha acolheste
   und du empfingst lächelnd
o beijo que te encantou
    den Kuß, der dich entzückte
Serena empalideceste
   stillernst bist schreckensbleich geworden
E Jesus Cristo corou
   und Jesus errötete
Corou por ver quanta luz
   errötete als Er all das Licht sah
Irradiava da tua fronte
   das aus deinem Antlitz strahlte
 
Quando disseste "ó, Bom Jesus
   Als du sagtest: "Ach, Guter Jesu,
Que bem eu fiz Senhor
   Was hab ich doch Gutes getan, Herr,
Em vir a fonte".          
   indem ich zum Brunnen kam


Text: Álvaro Cabral
Fadista : Magina Pedro 

Übersetzung (überarbeitet): Luise Albers 

Weitere "Fragen und Gesprächsimpulse" zu der oben erwähnten Begebenheit.

Jakobsbrunnen 


Posted by Ralf at 11:41 AM BST
Updated: Tuesday, 14 August 2007 2:26 PM BST
Post Comment | View Comments (1) | Permalink

Newer | Latest | Older