Make your own free website on Tripod.com
Gedanken ueber Sinn und Zweck der Menschlichkeit
« November 2006 »
S M T W T F S
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30
You are not logged in. Log in
Entries by Topic
All topics  «
Blog Tools
Edit your Blog
Build a Blog
RSS Feed
View Profile
Tuesday, 14 November 2006
Schiffsjunge aus Portugal wird Verwaltungschef von St. Petersburg und Sibirien
Das muss man sich mal vorstellen:

Ein portugiesischer Schiffsjunge an Bord eines hollaendischen Schiffes, welches man dem Zar Peter I. der Grosse (1672 - 1725) von Russland zum Kapitaenspielen ueberlassen hat, wird Chef von Petersburg und sorgt knallhart fuer Recht und Ordnung. Dasselbe spaeter in Sibirien.


António Manuel de Vieira (1682 - 1745) (.ru)

 
Der Name "Vieira" bedeutet uebersetzt: "Pilgermuschel"

Wir koennen daraus schliessen, dass António aus einer sefardischen Familie entstammte, welche in Portugal sich durch Zwangstaufe und Tarnname vor kirchlichen und staatlichen Verfolgungen hatte schuetzen wollen, dann aber dennoch eines Tages die Flucht nach Holland hatte antreten muessen.
 
Der junge Antonio musste als Schiffsjunge sein Brot vermutlich selber verdienen.

Das Leben von Antonio, der besseren Aussprache fuer Russen  wegen Anton Manuilovich Devier genannt, war ein spannendes, filmreifes Abenteuer, und Einzelheiten liest man hier.

Antonio machte kein langes Federlesen:

Gluecksspiel und Saufen:                         Auspeitschen und Zwangsarbeit
Wiederholtes mangelhaftes Handwerken: Zwangsarbeit
Betreiben schadhafter Heizoefen:              Strafgeld
Umweltverschmutzung in Fluss Neva oder Kanaele: Auspeitsche
n

Wer Portugal kennt und liebt, wie ich, weiss, wie sehr und dringend hier ein Schiffsjunge wie Antonio als Ordnungshueter fehlt !


Posted by Ralf at 7:39 PM GMT
Updated: Tuesday, 14 November 2006 7:40 PM GMT
Post Comment | Permalink

View Latest Entries